Ev. - luth. Kirchengemeinde Schönemoor
Ev. - luth. Kirchengemeinde Schönemoor

Hochzeiten

Die St. Katharinen Kirche ist eine beliebte Hochzeitskirche

Wir freuen uns, wenn Sie sich entscheiden, in St. Katharinen zu heiraten!

Der erste Schritt zur Hochzeit in unserer Kirche ist die Klärung des Termins.

Rufen Sie zu diesem Zweck gerne an im Kirchenbüro: 04221/40464 oder Pastorin Wöhler: 04221/9811448

Die Trauung wird im Kirchenbüro Schönemoor angemeldet.

Dazu wird das Anmeldeformular ausgefüllt. Einen Vordruck finden Sie ---> hier.
Die Tauf- und Konfirmationsdaten finden sich in der Regel auf der
Konfirmationsurkunde. Sonst können sie im jeweiligen Pfarramt
erfragt werden.

Wenn Sie Ihren Wohnsitz in der Kirchengemeinde Schönemoor haben, wird die Hochzeit in der Regel von Pastorin Wöhler gehalten. Bitte fragen Sie sie nach einem Termin. Sollte sie zum Wunschtermin verhindert oder im Urlaub sein, wird von der Kirchengemeinde eine Vertretung organisiert. Wenn Sie sich wünschen, dass ein/e andere/r Pastor/in die Trauung durchführt und es organisieren, dass er oder sie die Trauung hält, ist das natürlich auch möglich.

Für Mitglieder der Gemeinde entstehen Kosten von 45,- € (ohne Besonderheiten wie Chorauftritt, Sologesang etc.), die "normalen" Kosten sind weitgehend, aber leider nicht mehr ganz, durch die Kirchensteuern gedeckt.

Auch wenn Sie beide nicht in der Kirchengemeinde Schönemoor Ihren Wohnsitz haben, sie Sie uns herzlich Willkommen. In diesem Fall wird die Trauung in der Regel vom/von der zuständigen Pastor/in Ihrer Kirchengemeinde gehalten.

Wir bitten Sie in diesem Fall um Verständnis, dass wir Ihnen die uns entstehenden Kosten für die Küsterin, den Organisten, den Verwaltungsaufwand und eventuell entstehende Heizkosten mit

190,- € in Rechnung stellen. Sie müssen im Voraus bezahlt werden. Erst nach der Einzahlung auf das Konto der Kirchengemeinde gilt die Hochzeit als fest angemeldet.

 

Dimissoriale: Wenn Sie beide oder eine/r von Ihnen keinen Wohnsitz in der
Kirchengemeinde Schönemoor hat, muss das zuständige Pfarramt
einen „Erlaubnisschein“ ausstellen.

Wenn eine/r von Ihnen Mitglied einer anderen christlichen Kirche ist,
muss das Dimissoriale ebenfalls beigebracht werden.

Wenn sowohl die Braut als auch der Bräutigam nicht der evangelischen Kirche angehören, ist es leider, aber auch sicher verständlicherweise, nicht möglich, in unserer Kirche zu heiraten. Sollten Sie Fragen zur Kirchenmitgliedschaft haben, wenden Sie sich bitte an Ihre Ortspastorin bzw. an Ihren Ortspastoren.

Anmeldung und ggf. Dimissoriale bitte senden an:

Ev. luth. Kirchengemeinde
Schönemoor „St. Katharinen“
Schönemoorer Dorfstraße 10
27777 Ganderkesee
oder per FAX an: (04221) 44 221 oder über unser Kontaktformular dieser Webseite unter "Kontakte"

 

Es ist nicht möglich, dass sog. "Freie Redner", die z.B. über das Internet gebucht werden können, in der St. Katharinen Kirche Trauungen halten. Dazu hat der Gemeindekirchenrat am 20. Juni 2017 folgenden Beschluss gefasst:

Der GKR beschließt, dass freie Redner* in der St. Katharinen Kirche Schönemoor keine Dienstleistungen (Gottesdienste, Taufen, Trauungen und Beerdigungen) anbieten dürfen. Unter „Dienstleistung“ ist in diesem Zusammenhang eine gottesdienstliche Handlung gegen Bezahlung zu verstehen.

* „Freie Redner“ sind Personen, die gottesdienstliche Handlungen gegen Bezahlung anbieten und die nicht durch eine der ACK (Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen) angehörenden Kirche zum Dienst beauftragt sind.      

In Zweifelsfällen ist die Angelegenheit mit der Pastorin zu besprechen.

 

Traugottesdienst
Es wäre schön wenn Sie sich bis zum Traugespräch vier Lieder aussuchen könnten, die während des Traugottesdienstes gesungen werden. In der Regel singen wir aus dem Evangelischen Gesangbuch. Sollten Sie ein Lied aus anderen geistlichen Liederbüchern wünschen, bringen Sie dies einfach zum Traugespräch mit.

Ebenfalls möchten wir Sie bitten, einen Vers oder Abschnitt aus der Bibel als Trauspruch auszuwählen. Der Trauspruch soll als Leitwort über der Trauung stehen und Sie über Ihren weiteren gemeinsamen Lebensweg begleiten.

 

Musik: Freunde oder Verwandte können gerne im Traugottesdienst musizieren. Viele Brautpaare engagieren zur musikalischen Begleitung des Gottesdienstes auch einen Sänger oder eine Sängerin. Da der Organist von Schönemoor auch professioneller Sänger ist, ist es auch möglich, ihn deswegen anzusprechen, am besten über EMail: ralf.muehlbrandt@online.de

Das Schmücken des Altars übernimmt die Küsterin. Sie können aber selbstverständlich diese Aufgabe selbst übernehmen oder der Küsterin Blumen bringen, damit diese sie für Sie arrangiert. Beim Blumenschmuck legen wir Wert auf Schnittblumen/ Gartenblumen. Topf- oder gar Plastikblumen sollten nicht auf den Altar gestellt werden.

Das Streuen von Blumen ist ein verbreiteter Brauch. Vor der St. Katharinen Kirche können gerne Blumen gestreut werden. Nicht erlaubt sind dabei Blütenblätter aus Kunststoff oder Papier. In der Kirche ist das Blumenstreuen leider nicht möglich.

In Bezug auf das Fotografieren in der Kirche ist unsere herzliche Bitte, dass die Würde des Rituals respektiert werden sollte.
Die Erfahrung hat gezeigt, dass das Filmen, am besten von der Empore aus, nicht als störend empfunden wird. Allerdings stören dagegen oft sehr das Umherlaufen des Fotografen und das Blitzen. Wenn es die Möglichkeit gibt, den Fotoapparat auf leises Klicken zu stellen, dann bitten wir herzlich darum, das zu tun. Außerdem wäre es schön, wenn Sie ihre Ihre Angehörigen und andere Fotografen, die Sie um Aufnahmen gebeten haben, darauf hinzuweisen, dass während des Gottesdienstes nur in bestimmten Momenten Fotos aufgenommen werden sollten. Beim Hereinkommen können Sie sich selbstverständlich fotografieren lassen. Der Ringwechsel ist ein guter Augenblick für ein Foto, sowie auch der Auszug nach dem Schlusssegen.

In jedem Gottesdienst erbitten wir eine Kollekte. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie bei Ihrer Trauung für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in der Kirchengemeinde Schönemoor bestimmt sein könnte. Sollten Sie einen anderen Zweck bevorzugen, können Sie dies im Traugespräch mit Ihrem Pastor / Ihrer Pastorin besprechen.
Was noch zu bedenken ist
Die Kirchengemeinde freut sich mit Ihnen, wenn Ihre Trauung ein schönes Fest wird. Sie nimmt Anteil an Ihrem Wohlergehen. Dies geschieht z.B., wenn am Sonntag vor der Trauung der Gemeinde mitgeteilt wird, dass Sie beiden in der dann kommenden Woche getraut werden. Die Gemeinde wird dann im Gottesdienst für Sie beten. Es wäre sehr schön, wenn Sie besonders an diesem Gottesdienst teilnehmen. Wenn ein anderer Sonntag besser in Ihren Terminkalender passt, nennen Sie ihn bitte rechtzeitig vorher im Pfarrbüro.

 

Mögliche Trausprüche (selbstverständlich können Sie auch selbst in der Bibel blättern und einen Spruch dort aussuchen) finden Sie hier

 

Für Gäste, die nicht ortskundig sind, empfiehlt es sich, sich nicht allein auf die Unterstützung von Navigationsgeräten zu verlassen. Die bittere Erfahrung zeigt, dass manche Gäste nicht rechtzeitig zur Hochzeit da waren, weil ihre Geräte sie "in die Pampa" geschickt haben. Wir empfehlen eine Rückversicherung durch eine Landkarte oder Google maps.