St. Katharinen Kirche Schönemoor
St. Katharinen Kirche Schönemoor

Beerdigungen

Es gibt neue Verordnungen für die Durchführung von Trauerfeiern.

Es dürfen 75 Personen teilnehmen. Es gilt die 3G Regel. 

Es sollte eine Gästeliste abgegeben werden, auf der die Geimpften markiert sind.

Weiterhin gilt die Maskenpflicht, bis der Platz oder der Ausgang erreicht ist.

Gemeindegesang ist wieder erlaubt.

 

Beerdigungen werden meistens von einem Bestatter am Ort organisiert.

Es ist aber auch möglich, sich direkt mit der Pastorin oder mit dem Kirchenbüro in Verbindung zu setzen. 

Schon vor der offiziellen Trauerfeier besteht die Möglichkeit, dass die Pastorin zu einer Aussegnung nach Hause, ins Krankenhaus oder ins Bestattungsinstitut kommt. Mit Gebeten und Gesprächen über den Verstorbene/die Verstorbene kann der Übergang begleitet und erleichtert werden.

Trauerfeiern können für Kirchenmitglieder in der St. Katharinen Kirche stattfinden.

Auch Nicht - Kirchenmitglieder, die auf dem Gebiet der Kirchengemeinde Schönemoor gelebt haben können auf dem Schönemoorer Friedhof bestattet werden.

Wird trotz der Nicht - Kirchenmitgliedschaft eine kirchliche Andacht gewünscht, kann nach der Beisetzung eine Gedenkfeier für die Angehörigen und Freunde in der Kirche stattfinden.  

Über die Kosten informiert das Kirchenbüro.

 

Für Trauergäste, die nicht ortskundig sind, empfiehlt es sich, sich nicht allein auf die Unterstützung von Navigationsgeräten zu verlassen. Die bittere Erfahrung zeigt, dass manche Gäste nicht rechtzeitig da waren, weil ihre Geräte sie "in die Pampa" geschickt haben. Wir empfehlen eine Rückversicherung durch eine Landkarte oder Google maps.